Sie haben Fragen als

 

Für Träger der Kinder- und Jugendhilfe, die ein Ferienangebot durchführen wollen:

 

Wo stelle ich einen Förderantrag, wenn ich ein Ferienangebot in Verbindung mit schulischen Lerninhalten machen will?

Örtliche Träger stellen ihren Antrag an das zuständige Jugendamt des Landkreises/der kreisfreien Stadt.

Überörtliche Träger (z.B. Jugendbildungsstätten) stellen ihren Antrag beim MBJS. (Ansprechpartnerin im Ref. 25: Frau Erdmann (Andrea.Erdmann[at]mbjs.brandenburg.de).

 

Müssen die „Bescheinigungen zur Teilnahme am Ferienprogramm“ beim Jugendamt oder MBJS vorgelegt werden?

Die Bescheinigung der Schule über die Teilnahme muss dem MBJS oder den Jugendämtern von den Trägern nicht vorgelegt werden, insbesondere auch nicht mit dem Antrag. Die Bescheinigung bleibt beim Träger und ist dort für den Fall einer späteren Überprüfung aufzubewahren.

 

Sollen in der Bescheinigung zur Teilnahme am Ferienprogramm konkrete Lernfelder oder Lernrückstände benannt werden?

Nein. Die Schulen dürfen für Außenstehende keine Bescheinigungen erteilen, in denen auf individuelle Lernrückstände Bezug genommen wird.

Dementsprechend ist auf die Bescheinigung eines Lernrückstandes durch die Schulen zu verzichten. Es reicht aus, dass die Schule eine Teilnahme an einer Ferienmaßnahme ohne Begründung empfiehlt.

 

Wie finde ich eine Lehrkraft, eine*n Lehramtsstudierende*n oder Lehramtsanwärter*in zur Mitwirkung in meinem Ferienangebot?

Sie können auf der Webseite www.ferienangebote-brandenburg.de eine Suchanzeige aufgeben, nachdem Sie Ihr Ferienangebot dort eingestellt haben.

Sie können zu einer Schule in ihrer Nähe direkt Kontakt aufnehmen und nachfragen, ob es eine Lehrkraft gibt, die in Ihrer Ferienmaßnahme mitwirken möchte.

Oder sie können eine Ihnen bekannte Lehrkraft, eine*n Lehramtsstudierende*n oder Lehramtsanwärter*in auch direkt ansprechen.

 

Können auch weitere (sozial)pädagogische Honorarkräfte über die Richtlinie gefördert werden?

Ja, auch der Einsatz von sozialpädagogischen und anderen Honorarkräften kann mit einem Festbetrag von bis zu 200,00 Euro je Tag und Person für höchstens 12 Tage gefördert werden.

 

Welche Funktionen hat die Website www.ferienangebote-brandenburg.de für Ferienangebote?

Auf der Website werden landesweit alle Ferienangebote in Verbindung mit schulischen Lerninhalten, die über die Landesrichtlinie RL-MBJS Ferien 21 gefördert werden, veröffentlicht. Sie sind damit für Eltern, Kinder und Jugendliche sowie Lehrkräfte sichtbar, so dass diese wissen, welche Angebote es in ihrer Region gibt. Die Schulen sind gehalten, sich auf der Datenbank zu orientieren und Schüler*innen und Eltern auf die Angebote hinzuweisen.

Darüber hinaus können Sie über die Website Lehrkräfte, Lehramtsstudierende bzw. Lehramtsanwärter*innen für Ihr Ferienangebot suchen.

Alle Ferienangebote müssen vom jeweils durchführenden Träger nach Erhalt des Zugangscodes umgehend auf der Website veröffentlicht werden.

 

Welche Fristen sind einzuhalten?

Es gibt keine allgemeine Frist für die Beantragung von Ferienangeboten. Anbieter erkundigen sich bitte bei ihrem zuständigen Jugendamt, welche Fristen es gibt.

Die Angebote sind vom Maßnahmeträger umgehend nach Erhalt des Registrierungscodes auf der Website www.ferienangebote-brandenburg.de einzustellen.

 

Wie kann ich mein Ferienangebot auf der Website www.ferienangebote-brandenburg.de einstellen/bearbeiten/löschen?

Alle Träger erhalten mit der Eingangsbestätigung ihres Förderantrages vom örtlichen Jugendamt bzw. als überörtlicher Träger vom MBJS einen Freischaltcode, mit dem sie sich auf der Website registrieren müssen. Wenn Sie sich registriert haben, können Sie ihr Angebot einstellen, für dieses Angebot Suchanzeigen für schulpädagogisches Personal aufgeben und alle Angaben selbständig ändern und auch löschen.

Wenn Sie die Teilnehmer*innen für Ihr Angebot gefunden haben, markieren Sie es bitte auf der Webseite als ausgebucht.

Wenn Ihr Angebot nicht mehr aktuell ist, weil es aus irgendwelchen Gründen nicht stattfindet, deaktivieren Sie es bitte.

Jedes erstmalig erstellte Angebot wird von kobra.net freigeschaltet. Die Freischaltung kann 1-3 Werktage dauern.

 

Was ist, wenn ich schon in den Sommerferien Angebote gemacht habe und bereits registriert bin?

Träger, die bereits auf der Seite www.ferienangebote-brandenburg.de registriert sind können ihren Log-In auch für die Herbstferien nutzen. Es ist kein neuer TAN und keine neue Registrierung notwendig.

 

Was ist, wenn ich meine Zugangsdaten für die Website vergessen haben?

Sie können sich jederzeit selbständig auf der Seite ein neues Password generieren.

 

Wer sind die Vertragspartner für den Honorarvertrag mit der Lehrkraft, der*dem Lehramtsstudierenden, dem*der Lehramtsanwärter*in bzw. der (sozial)pädagogischen Honorarkraft?

Der Honorarvertrag wird zwischen der Lehrkraft, der*dem Lehramtsstudierenden, Lehramtsanwärter*in bzw. der (sozial)pädagogischen Honorarkraft und dem Maßnahmeträger geschlossen. Der Träger vergütet die Tätigkeit entsprechend des im Honorarvertrag festgelegten Honorars auf der Grundlage einer Rechnung nach Beendigung der Maßnahme.

 

Welche Nachweise muss der Träger einholen, bevor der Honorarvertrag geschlossen werden kann?

Es bedarf eines Qualifizierungsnachweises der Person:

  • Als Lehrkraft gilt, wer selbständig Unterricht erteilen darf (§ 67 Abs. 1 BbgSchulG); es kommt nicht auf den Bildungsabschluss an; dementsprechend werden von der Förderrichtlinie auch Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger erfasst.
  • Lehramtsanwärter*innen müssen eine Bescheinigung des Studienseminars vorlegen.

Darüber hinaus bedarf es eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses.

 
 

Wer legt die Arbeitszeiten in der Maßnahme fest?

Die Arbeitszeiten sind zwischen dem jeweiligen Träger der Ferienmaßnahme und der Lehrkraft, der*dem Lehramtsstudierenden bzw. Lehramtsanwärter*in direkt abzustimmen. Auszugehen ist gemäß Förder-Richtlinie von sechs Zeitstunden täglich.

 

 

Für Lehrkräfte/Lehramtsstudierende/Lehramtsanwärter*innen:

 

Welches schulpädagogische Personal kann in einem geförderten Ferienprogramm bei einem Träger der Kinder- und Jugendhilfe als Honorarkraft tätig werden?

Die schulpädagogischen Fachkräfte können entweder Lehrkräfte mit einem in Deutschland anerkannten Studienabschluss als Lehrkraft sein oder Lehramtsstudierende oder Lehramtsanwärter*innen.

 

Ich möchte gern in einem Ferienangebot mitarbeiten, was muss ich tun?

Auf der Website www.ferienangebote-brandenburg.de finden Sie die Suchanzeigen von Trägern der Kinder- und Jugendhilfe oder von den Gemeinden für schulpädagogisches Personal. Wenn Sie hier eine Suchanfrage finden, die zu Ihnen passt, dann kontaktieren Sie den Träger und klären alle weiteren Fragen direkt mit ihm.

Die Suchanfragen werden von den Maßnahmeträgern selbst eingestellt.

Kennen Sie einen Träger der Kinder- und Jugendhilfe, der eine Ferienmaßnahme nach der RL-MBJS Ferien 21 umsetzt, können Sie auch direkt auf diesen zugehen.

 

Wie hoch ist der Fördersatz für das Honorar pro Tag?

Die Maßnahmenträger können bis zu 200 Euro pro Tag und Honorarkraft beantragen.

 

Muss ich das Honorar versteuern?

Ob auf das Honorar eine Umsatzsteuer anfällt, die Sie bei Rechnungslegung angeben müssen, lässt sich nicht pauschal beantworten. Im Rahmen Ihrer privaten Einkommenssteuererklärung ist das Honorar anzugeben. Bitte kontaktieren Sie bei Fragen hierzu ein Steuerbüro oder das Finanzamt.

 

Wenn ich bereits einen konkreten Einsatzort und -träger habe und nur in diesem Rahmen zum Einsatz kommen möchte, ist das möglich?

Ja, nehmen Sie direkt Kontakt mit dem Träger auf.

 

Muss ich über meine vorhandene Qualifizierung hinaus besondere Kenntnisse für den Einsatz im Ferienangebot haben bzw. gibt es Vorbereitungsmaßnahmen?

Ob der Maßnahmeträger über Ihre Qualifizierung als Lehrkraft, Lehramtsstudierende*r bzw. Lehramtsanwärter*in hinaus spezifische Kenntnisse wünscht, erfragen Sie bitte direkt beim Träger. Die Träger, die schulpädagogisches Personal über die Suchanzeigen auf www.ferienangebote-brandenburg.de aufgeben, haben wünschenswerte Zusatzqualifikationen in der Suchanzeige veröffentlicht.

Speziellen Vorbereitungsmaßnahmen für den Einsatz gibt es nicht.

 

Wer sind die Vertragspartner für den Honorarvertrag mit der Lehrkraft, der*dem Lehramtsstudierenden bzw. dem*der Lehramtsanwärter*in?

Wenn Sie sich mit dem Träger einig geworden sind, wird der Honorarvertrag zwischen Ihnen und dem Träger geschlossen. Der Träger vergütet die Tätigkeit entsprechend des verabredeten Honorarsatzes auf der Grundlage Ihrer Rechnungslegung nach Beendigung der Maßnahme.

 

Wer legt die Arbeitszeiten fest in der Maßnahme?

Die Arbeitszeiten sind mit dem jeweiligen Träger der Ferienmaßnahme direkt abzustimmen. Das pädagogische Programm pro Tag muss mindestens sechs Zeitstunden betragen.

 

Kann ich Reisekosten bzw. anderweitige Sachkosten für meine Tätigkeit beantragen?

Absprachen zur Übernahme von Reisekosten sowie allen mit der Tätigkeit verbundenen Sachkosten müssen mit dem Träger der Ferienangebote erfolgen.

 

Bin ich während meiner Tätigkeit im Ferienangebot versichert?

Absprachen zur Versicherung müssen mit dem Träger direkt getroffen werden.

 

Mein Arbeitgeber ist das Staatliche Schulamt. Muss ich meine Nebentätigkeit im Rahmen der Ferienangebote beim Schulamt anzeigen?

Ja. Zwei Wochen gelten pauschal als genehmigt. Trotzdem muss die Nebentätigkeit dem Schulamt angezeigt werden.

 

Wie viele Tage kann ich im Einsatz sein?

Da die Förderhöchstdauer eines Ferienangebotes maximal 12 Tage beträgt, können die Lehrkräfte, Lehramtsstudierende und Lehramtsanwärter*innen auch nur eine Förderung von höchstens 12 Tagen pro Ferienangebot erhalten. Die konkrete Zahl an Einsatztagen ist mit dem Träger zu vereinbaren.

 

Wie muss ich mir als Lehrkraft z.B. für Mathe/Physik konkret meinen Einsatz vorstellen? Was ist geplant? Haben die Kinder Unterricht und ich gestalte mehrere Stunden? Biete ich das gleiche Angebot an verschiedenen Tagen an oder soll jeden Tag ein neues Angebot erfolgen? Soll der Unterrichtsstoff der entsprechenden Jahrgangsstufe vermittelt werden oder geht es „nur“ um eine Beschäftigung mit spielerischen Lernangeboten unabhängig vom Lehrplan?

Es handelt sich grundsätzlich um Ferienangebote. Die Kinder und Jugendlichen haben Ferien, sie nehmen Ferienangebote interessenbezogen und freiwillig wahr. Es geht bei der Ergänzung dieser Ferienangebote um Lernangebote, die am schulischen Bildungsangebot orientiert sind, nicht um Unterricht. Den Kindern bzw. Jugendlichen soll die Möglichkeit / das Angebot eröffnet werden, an Themen aus dem schulischen Curriculum in ihrer Ferienfreizeit dazu zu lernen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass das auch in individueller Förderung analog zum schulischen Kontext erfolgt, wenn Kinder/Jugendlichen Interesse daran haben. Ggf. hatten sie in einzelnen Schulfächern viel Ausfall und freuen sich, einen kompetenten Partner dafür zu haben. In der Regel werden Sie aber eher Lerngelegenheiten in Form von Projekten bzw. Aktivitäten schaffen, die zur Förderung von Interessen, Motivation und Lernkompetenzen beitragen sowie das soziale Miteinander fördern. 

"Was genau geplant ist", das hängt grundsätzlich vom Konzept des jeweiligen Trägers der Ferienangebote und auch von Ihnen ab. Dazu kommen Sie mit dem Träger eingangs ins Gespräch und stimmen sich ab.

 

Kann ich als pädagogisches Personal (Lehrkraft, Lehramtsstudierende*r, Lehramtsanwärter*in) für ein eigenes Projekt auch eine Förderung über die Richtlinie beantragen?

Nein, über die Richtlinie werden Ferienangebote von Trägern der freien und öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe und Gemeinden gefördert. In deren Rahmen und eingebettet in das Ferienangebot des Maßnahmeträgers erfolgt der Einsatz von schulpädagogischen Fachkräften.

 

Ich habe noch keine Steuernummer. Was soll ich auf der Rechnung angeben? Ich habe bisher noch keinen Steuerbescheid erhalten. Welches Finanzamt vermerke ich auf der Rechnung?

Für Fragen zur Rechnungslegung wenden Sie sich bitte direkt an den Träger, mit dem Sie einen Honorarvertrag geschlossen haben.

 

 

Für Sorgeberechtigte und Interessierte an der Teilnahme an Ferienprogrammen:

 

Wer kann an den geförderten Ferienmaßnahmen teilnehmen?

Grundsätzlich richten sich die Ferienangebote an alle Schüler*innen, die im Land Brandenburg ihren Wohnsitz haben und über eine Bescheinigung zur Teilnahme am Ferienprogramm von der Schule verfügen. Darüber hinaus machen die Träger, die Ferienangebote anbieten, eigenen Angaben zu Zielgruppe, Altersstufe etc.

 

Werden in der Bescheinigung zur Teilnahme am Ferienprogramm konkrete Lernfelder oder Lernrückstände benannt?

Nein. Die Schulen dürfen für Außenstehende keine Bescheinigungen erteilen, in denen auf individuelle Lernrückstände Bezug genommen wird.

Dementsprechend ist auf die Bescheinigung eines Lernrückstandes durch die Schulen zu verzichten. Es reicht aus, dass die Schule eine Teilnahme an einer Ferienmaßnahme ohne Begründung empfiehlt.

 

Ist die Teilnahme an den Ferienmaßnahmen kostenlos?

Es kann sein, dass der Anbieter des Ferienangebots Teilnahmegebühren erhebt. Details hierzu stehen in der Angebotsbeschreibung auf der Internetseite www.ferienangebote-brandenburg.de.

 

Wie bekomme ich einen eine Bescheinigung zur Teilnahme am Ferienprogramm?

Die Bescheinigung wird von den Schulen ausgestellt. Bitte kontaktieren Sie hierzu die Schule des Kindes/Jugendlichen.

 

Wie finde ich ein Ferienangebot?

Auf der Internetseite www.ferienangebote-brandenburg.de werden alle Ferienangebote von den Trägern veröffentlicht. Hier finden Sie auch Informationen zu Inhalten und Zielgruppe der Angebote. Diese Seite wird tagesaktuell gehalten.

 

Wie kann ich jemanden für ein Ferienangebot anmelden?

Auf der Internetseite www.ferienangebote-brandenburg.de werden alle Ferienangebote von den Trägern veröffentlicht. Hier finden Sie die Kontaktinformationen der Anbieter. Anmeldungen für eine Teilnahme an Ferienangeboten erfolgen dann direkt bei dem Träger, der die Ferienmaßnahme anbietet. Auch können Ihnen die Anbieter direkt Ihre Fragen zum Programm, zu Zeiten, etc. beantworten.

Hotline

Hotline ab 13.09.2021

Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr unter 0331 / 813 20269