Ball-O-Mania (FA00224)

Termine:

ohne Übernachtungen

Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Anzahl der geplanten Teilnehmer*innen (Schüler*innen): 15

Altersgruppe: 12 - 17 Jahre

Im Fokus des Projektes stehen nun mehr die sportlichen und bewegungsorientierten Aktivitäten unter entsprechender Anleitung. Durch die Anleitung sollen Fehlhaltungen während der Bewegungsausübung verhindert, Freude an Bewegung vermittelt und eine körperliche Überforderung verhindert werden. Zusätzlich soll ein Bewusstsein für gesundheitsgefährdende Verhaltensweisen im Alltag und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper erfolgen. Ziel ist es zudem eine schrittweise Verbesserung der Kondition zu erwirken. Erreicht werden soll dies durch eine Vielzahl an Übungen und Spielen, die mit Elementen aus dem Bereich der Förderung sozialer Kompetenzen gekoppelt werden.
Dabei soll jedoch nicht aus dem Auge verloren werden, dass die Schüler:innen zum wieder begonnen Schulalltag die Ferien als Erholungsphase benötigen, so dass auf einen Leistungsdruck bei den einzelnen Aktivitäten zu verzichten ist.
Verknüpft wird das Projekt „BALL-O-MANIA“ zudem mit verschiedenen Aktivitäten aus dem Bereich der Gesundheitsförderung. So soll ihnen zum Beispiel durch eine gemeinsame Kochaktion und einer Thematisierung dessen eine gesunde Ernährungsweise nähergebracht und Bewusstsein hierfür geschaffen werden.
Über den Einsatz verschiedener Entspannungsmethoden/- techniken erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit diese kennenzulernen, auszuprobieren und ggf. in den späteren Alltag zu integrieren um sich selbst Möglichkeiten des Ausgleiches zu schaffen.
Unabhängig von diesen Zielsetzungen steht bei allem die soziale Interaktion mit anderen und das gemeinsame Agieren als Gruppe im Vordergrund.
Zudem soll den jungen Menschen die Möglichkeit gegeben werden, ihre Erfahrungen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie im angeleiteten Gespräch auszutauschen.
Die entsprechenden Maßnahmen im Einzelnen zum Erreichen der Zielsetzung können dem Wochenplan entnommen werden.

Bezug zu Schulfach: Alle durchgeführten Aktivitäten werden im Rahmen von Gruppengesprächen vorbesprochen und ausgewertet, dabei kommen verschiedenste Moderationsmethoden zum Einsatz.
Da ein Fokus auf dem sozialen Miteinander liegt, wird sich bei den sportlichen Aktivitäten auf Mannschaftssportarten mit Ball konzentriert. Neben der gemeinsamen Bewegung werden zudem Einzelübungen zur Stärkung der Koordination, Motorik und Kondition eine Rolle spielen. Anwendung findet gerade dabei die sogenannte Vier-Stufen-Methode (erklären, vormachen und erklären, nachmachen, selbstständig üben).
Im Bereich der Gesundheitsförderung steht das eigene Erleben und Ausprobieren im Vordergrund, hierzu zählen Entspannungsübungen wie progressive Muskelrelaxation, autogenes Training etc. aber auch das gemeinsame Zubereiten eines gesunden Essens und die Thematisierung dessen.
Angedacht ist es zudem die Teilnehmenden eine alternative Nutzungsmöglichkeit, die mit Bewegung gekoppelt ist, in Bezug auf die „neuen“ Medien erfahren zu lassen.
Ferner wird den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben in Gruppen- aber auch in Einzelgesprächen ihre Erfahrungen, Schlussfolgerungen und Erlebnisse innerhalb der Coronapandemie auf- bzw. zu bearbeiten.
Eine entsprechende Reflexion mit den Teilnehmenden ist bei allen Aktivitäten selbstverständlich.

Das Angebot ist für die Teilnehmer*innen kostenfrei.

Durchführungsort

Panketal
Dorfstraße 14 e/f
16341 Panketal
Landkreis Barnim

Kontakt für Anmeldung / Nachfragen

Jerome Jenter
0152 2474928
sas.gesamtschule.panketal@stiftung-spi.de

Anbieter

Name: Stiftung SPI NL Brandenburg Nord-West

Adresse: Stahnsdorfer Str. 76/78, 14482 Potsdam

Hinweis: Der Anbieter des Ferienprogramms ist für die Korrektheit und Aktualisierung der eingestellten Daten verantwortlich.

Hotline

Hotline ab 13.09.2021

Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr unter 0331 / 813 20269